Kraut & Rüben

Naturkost & Frauenkollektiv

Oranienstraße 15,10999 Berlin

News

  • Klimastreik 20.9.19 - von 12 bis 16 Uhr bleibt Kraut und Rüben geschlossen! 12-09-2019

    Alle fürs Klima - wir gehen zur Demo, kommt ihr mit? - Freitag, 20. September, 12 Uhr am Brandenburger Tor - Wir fordern von der Politik, alles zu tun, die Klimakatastrophe aufzu-halten,...

    Weiterlesen...

  • Solidarität mit der Bioase44 03-09-2019

    Solidarität mit der Bioase44 Im Juni hat, nur wenig entfernt vom Bioladen Bioase44 in der Karl-Marx-Straße, die 57. Filiale der BioCompany eröffnet. Diese bedroht, nach 2 denn‘s Läden...

    Weiterlesen...

Im Juni hat, nur wenig entfernt vom Bioladen Bioase44 in der Karl-Marx-Straße, die 57. Filiale der BioCompany eröffnet. Diese bedroht, nach 2 denn‘s Läden in der Nähe und lang währenden Baustellen, die Existenz der Bioase44.

Daraufhin haben die Inhaberinnen der Bioase44 einen offenen Brief an die Biobranche verfasst (Offener Brief mit Diskussion). Darin sprechen sie Probleme an, vor denen auch wir als Bioladenkollektiv stehen.

In den Anfangsjahren des Naturkosthandels wurden wir Biopioniere mit unseren Ideen noch als Ökospinner belächelt. Vielen ging es nicht nur um Bio sondern um solidarisches Handeln und einen kritischen Umgang mit der kapitalistischen Wirtschaftsweise. Nachdem die Nachfrage nach Bioprodukten gewachsen ist und ein lohnendes Geschäft verspricht, übernehmen „Bigger Player“ den Markt. Eigenständige unabhängige Bioläden werden von Biosupermärkten und Filialisten verdrängt, diese wiederum von konventionellen Handelskonzernen. Das Motto „Wachse oder Weiche“ führt zu alleiniger Marktmacht sehr weniger Akteure. Diese können den Herstellern dann die Preise diktieren. Noch wissen wir nicht, wer den Kampf gewinnt. Aber wir sehen, dass dabei individuell geführte Läden in ihrer Vielfalt und Eigenständigkeit auf der Strecke bleiben. Noch habt Ihr, als Verbraucher*innen, die Wahl!

Wir wünschen, dass die Bioase44 erhalten bleibt – und alle anderen unabhängigen kollektiv- oder inhabergeführte Naturkostläden auch. /Wir fordern: Gebietsschutz für Bioläden. /Wir bleiben alle!